Laborleistungen

Gynäkologische Zytologie

  • Befundung von konventionellen Krebsvorsorgeabstrichen
  • Diagnostik von flüssigkeitsbasierten Präparaten (Dünnschichtzytologie) zur Erhöhung der diagnostischen Sicherheit mit der Möglichkeit eines Reflextestings (zeitgleich HPV-/Chlamydien-Test aus der gleichen Probe).
  • Immunzytochemie (Bestimmung von p16/Kl67 sowie des L1-Kapsids) zur Abschätzung des biologischen Potentials resp. der Prognose von atypischen Zelleränderungen
  • Molekularbiologische Untersuchung des Humanen-Papillom-Virus (HPV-Diagnostik) inkl. HPV-Einzeltypenbestimmung und Prä-Impfstatus.
  • Nachweis von Chlamydien-DNA (Zervix-Abstrich/Urin-Diagnostik)
  • Endometrium-Zytologie
  • Vulva-Zytologie
  • Hormonal-Zytologie

Extragynäkologische Zytologie

  • Exfoliativ-Zytologie
    • Lunge (Bronchus-Abstriche, Bronchial-Sekret, Bronchial-Lavage)
    • Mamma-Sekret
    • Ergüsse
    • Zytologie der ableitenden Harnwege
  • Punktionszytologie
    • Schilddrüse
    • Speicheldrüse
    • Mamma
    • Lunge (EBUS-TBNA)
    • Lymphknoten
  • Spezialuntersuchungen
    • Immunzytochemie (u. a. Östrogen-/Progesteronrezeptoren, histogenetische Tumortypisierung)
    • Histochemie

Ein Schwerpunkt in der zytopathologischen Diagnostik ist die Punktionszytologie der Schilddrüse ggf. einschließlich molekularpathologischer Untersuchungen (z. B. BRAF Mutationsanalyse).